© fitplusdrei - Impressum
Mathias Inniger - info@fitplusdrei.ch 

Timeouts – die Gedanken hinter sich lassen



Kürzlich war ich für ein paar Tage in Nordspanien und durfte die Wellen des Atlantiks geniessen. Die Faszination für das Gleiten auf den Wellen hat mich vor ein paar Jahren gepackt. Das Gefühl, wenn man auf der Welle fahren kann, ist unglaublich faszinierend. Vielleicht ist es die Kraft der Wellen oder auch das Wissen, wie viel man kämpfen musste, um überhaupt an der Position zu sein, um die Welle zu surfen. Neben der Freude an der Sportart ist mir jedoch noch ein weiterer Pluspunkt aufgefallen. In der Zeit im Meer, konnte ich super abschalten, ich vergass alles und war wirklich im hier und jetzt. Die Wochen davor waren intensiv. Einerseits bei der Arbeit im Teilzeitjob, anderseits habe ich meine Website mit den Coachingangeboten direkt vor den Ferien online gestellt. Da kreisten immer Gedanken und Ideen dazu im Kopf. Ideen für Inhalte, Marketingstrategien, Websiteklicks, Feedbacks… alles war ständig präsent. Bei den 2-3 stündigen Surfsessions dachte ich jedoch keine einzige Sekunde daran – das fühlte sich sehr befreiend an.



Den Fokus auf den Wellen und alles andere hinter sich lassen. Das fühlt sich befreiend an :-)

Kreisende Gedanken rund um die Arbeit, persönliche Projekte oder vielleicht sogar Sorgen können ganz schön viel Energie kosten. Zum einen entstehen aus Themen, die man intensiv hin und her bewegt, erfolgsversprechende Lösungen und Ideen, aber diese können schnell mal das Format annehmen, dass diese zur Belastung werden. Wo die Grenze liegt, dass diese die neuen Innovationen hervorbringen und wo sie eher zum Antriebskiller werden ist schwierig zu ermitteln. Am Ende muss das jede und jeder für sich selber herausfinden. Ehrlich zu sein zu sich selber, ist darin sicherlich ein wichtiger Punkt. Eine gesunde Selbstreflektion und das prüfen von Feedbacks aus dem Umfeld sind sicher hilfreich. Daneben gibt uns der Körper permanent ein ziemlich geradliniges Feedback. Ich persönlich ertappe mich immer wieder, diese Signale ignorieren zu wollen und meinen harten Kopf durchsetzen zu wollen. Zum Glück schaltet sich immer öfter der Verstand auch wieder ein und ich weiss mittlerweile, wie gut diese Timeouts tun und wie viel Energie diese im nachhinein freisetzen. Deshalb versuche ich mir regelmässig Freiraum zu schaffen für Aktivitäten, die mir den Kopf lüften. Für mich persönlich habe ich neben dem Surfen verschiedene Varianten entdeckt, die mir helfen meine Gedanken loszulassen. Treffen mit Freunden und Familie, hochintensive Ausdauertrainings, Bewegung in der Natur, Meditation mit Gebet oder lautstarkes Singen während dem Autofahren sind da so meine Favoriten.


Was sind deine «nachhaltigen» Methoden zum Abschalten? Ich würde mich freuen, eine deiner auszuprobieren.


#timeout #abschalten #kopflüften #freierkopf #gedankenwelt #energiefreisetzen #surfen #wellen #freiindenwellen #ocean